INFO Kliege-Biller, Herma: 3-89323-283-4
•••» Autorenverzeichnis 

   • • •  
 •• bestellen ••  
Vorwort -- Forschungsstand / Methodik / Zielsetzung
A. DIE ACTUS SILVESTRI ALS BASIS FÜR KONRADS VON WÜRZBURG SILVESTER
I. Der Silvester Konrads von Würzburg im Rahmen der volkssprachlichen Silvesterlegenden
II. ... Mille et antique scripta exemplaria. Zur Textgeschichte der Actus Silvestri und ihren literarischen Erscheinungsformen / Die Gliederung der älteren Mischfassung B2 und die besondere Bedeutung ihrer Untergruppen G1 und G2 für Konrad von Würzburg; Einführung in die vorliegende Edition / Handschriftenverzeichnis B2
III. Und ez in tiusch getihte bringe von latîne. Edition der Handschriftengruppe G der älteren Mischfassung B2 der Actus Silvestri mit Codex Sangallensis 569 als Leithandschrift und unter Berücksichtigung der Versbezüge zu Konrads von Würzburg Silvester
B. KONRAD VON WÜRZBURG ALS BEARBEITER DER ACTUS SILVESTRI
I. Äußere Einflüsse: Auftrag, Propaganda, Kult (Einführung in die Problematik // Die Stellung Papst Silvesters I. in der communio sanctorum // Von Roetenlein her Liutold . . . der hât ze basel in der stat ze deme tuome pfrüende. Auftraggeber und Auftragssituation in Basel um das Jahr 1270)
II. ... und ez in tiusch getihte bringe von latîne. Zum Umgang des Dichters mit seinem Stoff -- Einleitung in den Einzelstellenkommentar (Forschungsstand // Die Arbeitsweise Konrads von Würzburg: Zur Rekonstruktion der Vorlage // Anforderungen durch Auftrag und Publikum // Vorgaben durch die Actus Silvestri // Struktur und Aufbau des Silvester // Anmerkungen zu Reim und Reimbrechung // Erzählereingriffe // Anmerkungen zu Rhetorik und Stilistik // Schlußbetrachtung: Die Übersetzungstechnik Konrads von Würzburg)
III. Einzelstellenkommentar (Die Stellung von Prolog und Epilog // Jugend und Tarquiniusepisode // Priesteramt und Papstwürde // Der Drache unter dem Kapitol // Konstantins Aussatz und Blutbad // Konstantins Bekehrung und Taufe durch Silvester // Kirchengesetze und Toleranzedikt durch den Kaiser // Der Briefwechsel zwischen Helena und Konstantin um den rechten Glauben // Die Vorbereitungen zum Religionsdisput // Die ersten elf Dialoge des Religionsdisputs: Allgemeine Bearbeitungstendenz [Abîathar: Grundregeln für den Disput und Trinitätsproblematik // Jôas: Abschluß der Trinitätsproblematik // Gôdolîas: Die Passio Christi // Annân: Jüdische Zweifel an der Beziehbarkeit der prophetischen Weissagungen des Alten Testaments auf Christus // Dôech: Die Diskussion über die Jungfrauengeburt // Chûsî: Abschluß der Diskussion über die Jungfrauengeburt // Bônoim: Die Versuchung Christi in der Wüste und ihre Beziehung zur Versuchung Adams im Paradies // Archêl: Der Vorwurf der Verletzung der Diskussionsregeln // Jôbal: Die zwei Naturen im Leiden Christi, erläutert am Beispiel von purpurgefärbter Wolle // Thâra: Die zwei Naturen im Leiden Christi, erläutert am Beispiel eines Sonnenstrahles // Zêleôn: Die heilsgeschichtliche Begründung des von den Propheten geweissagten Leidens und Sterbens Christi] // Zambrî: Das Stierwunder und der endgültige Sieg des Christentums // Epilog)
IV. Schlußbetrachtung -- V. Siglenverzeichnis -- VI. Quellen- und Literaturverzeichnis (Editionen der Werke Konrads von Würzburg // Quellen // Bibliothekskataloge // Sekundärliteratur)