Juli 2021 

AKTUELLES / ANKÜNDIGUNGEN


Startseite/Home


—»  I N F O 

NB: Externe [http://www] Links öffnen jeweils ein separates Fenster

 


Hinweis: Vom 23.-27. August 2021 findet die ursprünglich für den August 2020 in Mailand geplante XV. International Conference on the History of Language Sciences (ICHoLS XIV) online statt.
Weitere Informationen & Programm: https://convegni.unicatt.it/ichols


Giuseppe D'Ottavi informiert über die neue Webseite des Cercle Ferdinand de Saussure sowie der Cahiers Ferdinand de Saussure: http://www.cercleferdinanddesaussure.org/.


Die 13. internationale Konferenz der Sociedad Española de Historiografía Lingüística (SHEL) wird an der Universität Valencia (ES) stattfinden und ist für die Zeit vom 27.-30. April 2021 angekündigt.
Ausführliche Informationen:
https://congresos.adeituv.es/XIIICISEHL2021/
Ein 'Call for Papers' finden Sie auch hier.


Am 1. Januar 2020 verstarb unsere Lehrer und langjähriger Freund Heinrich Schepers im Alter von 94 Jahren.
Ein wesentlicher Teil seines Schaffes und Forschens — aber bei weitem nicht der einzige — war Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716) gewidmet, der Edition seiner philosopischen Schriften und seines philosophischen Briefwechsels (Reihe VI & Reihe II der Akademie-Ausgabe). Bis 1994 lehrte Herich Schepers als Professor an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (zuletzt zu Wittgensteins Tractatus), in der Leibniz-Forschungsstelle Münster, in der er seit den ersten Gründungsjahren ab 1956 arbeitete und die er später leitete, war er noch bis kurz vor Weihnachten 2019 anzutreffen.

Weitere Informationen:
—» einen ersten Nachruf von Justin Smith können Sie unter In Memory of Heinrich Schepers (02.01.2020) aufrufen.
—» eine universitäre Würdigung finden Sie (z.Zt.) unter Philosophisches Seminar der WWU Münster (08.01.2020),
—» einen von Griselda Gaiada verfassten Nachruft finden Sie unter Heinrich Schepers (1925-2020). In Memoriam.

Hingewiesen sei an dieser Stelle auch auf
—» die digital verfügbare Publikation Heinrich Schepers. Annotata ad personam cum bibliographia — Klaus D. Dutz sowie Gerd A. Biller schildern hier ihre jeweiligen "Begegnungen mit Heirich Schepers"
—» die Leibniz-Forschungsstelle Münster (mit digitalem Zugriff auf bereits vorliegende Editionsbände und den Vorauseditionen unter der Sparte "Download")

 


Aino Kärnä und Anneli Luhtala geben gemeinsam das Handbuch frühneuzeitlicher Grammatiken / Handbook of Early Modern Grammars heraus, das als 'Work in progress' bei der Herzog August Bibliothek (Wolfenbüttel) online verfügbr ist (vgl. http://diglib.hab.de/ebooks/ed000171/start.htm).
Weitere Informationen zu diesem Projekt sowie eine Einladung zur Mitarbeit finden Sie hier.


Rebeca Fernández Rodríguez informiert über die 11th International Conference on Missionary Linguistics zum Thema "Continuities and breaks in 19th century missionary linguistics", die vom 3.-5-März 2020 in Santa Rosa, La Pampa, Argentina stattfinden wird.
Ausführliche Informationen ...
https://missionarylinguistics2020.wordpress.com/ oder:
https://linguisticamisionera2020.wordpress.com/.


Auf Einladung von Savina Raynaud wird die XV. International Conference on the History of Language Sciences (ICHoLS XIV) vom 24.-28. August 2020 in Mailand (I) stattfinden.
Ausführlichere Informationen ...
https://convegni.unicatt.it/ichols
NEU: Aufgrund der Corvid-19-Krise ist die Konferenz für dieses Jahr abgesagt -- sie wurde auf den 23.-27. August 2021 vertagt.


Die Henry Sweet Society for the History of Linguistics ist seit April 2018 auch auf Twitter erreichbar.


James McElvenny führt unter http://hiphilangsci.net/ mit dem Titel History and Philosophy of the Language Sciences einen Blog, dessen Ziel es ist,

„[...] die historische und gegenwärtige Vielfalt der Sprachwissenschaften aufzuzeigen und zu fördern. Jeder Blogbeitrag stellt ein Thema, eine Idee oder einen Ansatz aus der Geschichte oder Gegenwart der Sprachwissenschaften vor und lädt alle Leser ein, durch Kommentare in einen konstruktiven Dialog zu treten. Alle dürfen mitreden, ungeachtet der akademischen Qualifikation, aber es wird erwartet, dass alle vertretenen Ansichten begründet sind. Kontroverse oder unkonventionelle Ansichten werden durchaus akzeptiert, aber jede Art von unsachlicher Polemik ist unerwünscht. Wir wünschen uns eine offene wissenschaftliche und durch begründete Argumente sowie Toleranz geprägte Stimmung und wollen den Austausch rein subjektiver Geschmacksurteile vermeiden.“ (http://hiphilangsci.net/about/)

--» Seit April 2018 auch bei Twitter und Facebook vertreten.


Die Sächsische Landesbibliothek / Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) stellt mit recensio.net eine Rezensionsplattform für die Europäische Geschichtswissenschaft kostenlosen zur Verfügung.
(Kurz-)Informationen unter: Übersicht (PDF)


Das jeweils neueste Heft der 2016 gegründete Zeitschrift History of Humanities (HoH), Hrsg. von. Rens Bod, Julia Kursell, Jaap Maat, Thijs Weststeijn und gesponsort von der Society for the History of the Humanities ist zugänglich über:
https://www.journals.uchicago.edu/toc/hoh/current
Einige der Artikel sind frei verfügbar.


 


Rundbrief Studienkreis Geschichte der Sprachwissenschaft (ISSN 0938-0361): 50/2019 – Aktuelles
©1998-2020 by Klaus D. Dutz Nachf., Münster — Design & Betreuung: Angelika Rüter, Münster

|––» Kontakt- / Redaktionsadresse